Startseite > On Tour > Bohusleden, 26.06.2011 – Tag 4

Bohusleden, 26.06.2011 – Tag 4

Ein weiterer Morgen mit wunderbarem Wetter und gewohnt toller Aussicht. Nach dem Aufstehen gegen 9 Uhr das Übliche : Schlafsäcke lüften, Frühstücken und packen. So sind wir wieder erst gegen 11:30 Uhr losgekommen. Der Weg schlängelte sich auch heute wieder durch den Wald, was aufgrund des recht warmen Wetters auch gut so war. Es ging vorbei an einigen Seen, bis wir gegen 13:30 einen kleinen Bootsverein erreichten. Hier am Steg kühlten wir unsere Füße im klaren Wasser und legten eine kurze Mittagspause ein.

Vorbei an Seen....

und durch den Wald

Hier gab es auch eine Schutzhütte, allerdings in nicht sonderlich guter Lage. Am Ende eines größeren Sees stiessen wir dann wieder auf eine Straße und somit auf die Zivilisation. Einige wenige Häuser standen hier, an denen der Weg unmittelbar vorbeiführte. Nach diesem sehr kleinen Ort führte der Weg jedoch wieder in den Wald hinein, besser gesagt über einen Hügel. Während des Aufstieges sahen wir dann noch eine Schlange.

Schwedenhaus

Schlange

Nach dem Abstieg von dem Hügel kamen wir an einen riesigen See, an dem auch wieder Angler zu sehen waren. An der Schutzhütte hier machten wir nur ganz kurz rast, denn hier wollten wir nicht die Nacht verbringen. Bis zur nächsten Schutzhütte, die wir als Nachtlager ausgesucht hatten, war es allerdings noch ein gutes Stück und das Gelände wurde jetzt auch hügeliger. So war klar daß wir die Hütte viel später als erwartet erreichen würden.

Angelsee

Traumgrundstück

Wir kämpften uns über einen nach dem anderen Hügel, immer schön auf und wieder ab. Der Weg zog sich immer mehr und wir schoben noch einige kurze pausen ein, man ist ja schliesslich min Urlaub. Auf einem Hügel erreichten wir wieder mal eine Hütte, jedoch auch nicht in guter Lage. Zwar oberhalb eines Sees gelegen, auf Grund des steilen Ufers war hier Wasser holen aber so gut wie unmöglich. Es gab also wieder nur einen kurzen Snack und wir setzten zum  Endspurt an. Der Hintergedanke war, daß wir so die Chance hatten am nächsten Tag gegen Mittag an der Grenze zu Norwegen im Grenzladen einkaufen zu können. Das trieb uns dann auch weiter an, obwohl mittlerweile schon die Sonne unterging.

Sonnenuntergang am Bohusleden

Gegen 23:30 erreichten dann auch wir unser heutiges Etappenziel, eine Schutzhütte an einem Riesen See in toller Lage. Einige Meter vor der Hütte sahen wir im See einen Biber schwimmen. Zum fotografieren war es leider schon zu dunkel und das Tier zu weit weg. Da es mittlerweile auch schon recht kühl geworden war, richteten wir uns schnell ein, aßen unser Futter und legten uns bald hin. An eine ruhige Nacht war allerdings nicht zu denken, es traten Mücken in Scharen auf und bescherten uns so eine sehr unruhige Nacht.

Profil Tag 4

Distanz : 28,82 km

Advertisements
Kategorien:On Tour Schlagwörter: , ,
  1. 26. April 2012 um 08:33

    Na endlich geht es hier weiter 😉 Bin gespannt auf die nächsten Tage!
    Gruß

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: