Archiv

Posts Tagged ‘Buch’

Trail Life

Heute gibt es eine etwas andere Art von Review, es geht um die Vorstellung des englischsprachigen Buches „Trail Life“ von Ray Jardine. Jeder der schonmal etwas von Ray gehört hat, weiß daß es hier um Ultralight Backpacking geht, immerhin ist er ja soetwas wie der „Erfinder“ oder „UL – Papst“ der Szene. Wie auch immer man ihn nennen möchte, seine Gedanken und Ideen haben auf jeden Fall eine Menge zum Leichtgewichts Trekken beigetragen, auch wenn nicht jeder seine Vorstellungen zu 100% teilt, darauf gehe ich aber auch später noch ein.

„Ray Jardine’s lightweight Backpacking – 25.000 Miles of Trail – Tested Know – How“ lautet der Untertitel auf dem Farbcover des Buches. Das lässt schonmal auf einiges hoffen, und tatsächlich werden so gut wie alle Bereiche des leichten Draußenseins abgehandelt. Das Buch ist nicht verfasst wie ein Roman, eher wie eine Art Nachschlagewerk.

Front Cover

So lässt sich schon am Inhaltsverzeichnis gut erkennen, mit welchen Themen ein UL – Hiker sich beschäftigt. Gewicht, Ausrüstung, „Wilderness Skills“, Naturgewalten, Flora & Fauna, Long Distance Hiking und Myog werden hier abgedeckt. Es gibt dann verschiedene Unterkapitel wie z.B. „Tarp & Tent“ in denen die Vorzüge des jeweiligen abgehandelt werden, verschiedene Aufbaumethoden aber auch Knotenkunde besprochen werden.

Die Aufmachung des Buches würde ich als gelungen bezeichnen, das Papier ist hochwertig, das Buch klar gegliedert und mit vielen Farbabbildungen versehen. Die knapp 400 Seiten sind geklebt, das Buch ist als sog. „Paperback“, also Taschenbuch aufgemacht, lediglich das fast quadratische Format ist einem wohl noch nicht so oft untergekommen.

Back Cover

„Trail Life“ ist eine Neuauflage von „Beyond Backpacking“, in diesem älteren Buch formte Jardine den Begriff Ray – Way, seine Philosphie vom Ultraleicht Wandern. Entstanden ist dieser Klassiker nach mehren Wanderungen auf dem Pacific Crest Trail (PCT) mitte der 90er Jahre, deswegen findet man in dem Kapitel über Flora & Fauna auch viele Info’s zu Bären und Klapperschlangen.

Aber zurück zum Ray – Way! Kann ein Buch zu viel Infos enthalten? In diesem Fall muss die Antwort fast „ja“ lauten, denn seine Philosophie ist dann doch etwas zu „speziell“, jedenfalls in meinen Augen. So empfiehlt er die Industrie nicht zu unterstützen und sämtliche Ausrüstungsgegenstände selber herzustellen, sollte das nicht möglich sein zumindest Firmenlogos zu verstecken, bzw. nen Flicken draufzunähen!

In meinen Augen geht das zu weit, wenn ich von einer Firma etwas gekauft habe, dann habe ich mir das gut überlegt und den Artikel ausgesucht, dann stehe ich auch dazu, aber das ist meine persönliche Meinung. Jeder so wie er will, und wenn jemand mit nem Flicken auf seiner 200 Euro Daunenjacke zufriedener ist, bitte, ist seine Sache.

Das ist dann aber auch schon alles was ich an dem Buch auszusetzen habe, ich habe diese ersten Kapitel zwar gelesen, im nachhinein hätte ich sie mir aber auch sparen können. Ansonsten ein sehr gutes Buch bzw. Nachschlagewerk, welches in dieser umfangreichen Form wohl als einzigartig zu bezeichnen ist! Mit Ausnahme der ersten Kapitel kann ich es wirklich nur jedem empfehlen, der sich mit der Thematik auseinandersetzt, uneingeschränkte Kaufempfehlung!

Zum Abschluss noch zwei willkürlich ausgewählte  Bilder vom Inhalt des Buches, um dem einen oder anderen das Layout näherzubringen :

Knoten zum Tarp

Tarp & Tent die 2te...

Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen und vielleicht konnte ich den ein oder anderen dazu bewegen sich  dieses tolle Werk zuzulegen.

Advertisements
Kategorien:Ausrüstung Schlagwörter: , ,